Mexico

Halbinsel Yucatan

04.02.05 - 26.02 05


Verwendetes Kartenmaterial: International Travel Maps 1:1 000 000
Reiseführer Reise Know - How - Mexiko
Auto gebucht bei: Alamo - gebucht über die Restplatzbörse
www.restplatzboerse.at
Vermieter in Mexiko: Alamo: www.alamo.com
Pickup Location
Cancun - Condominio Salvia (CUNC75) 
Blvd Kukulcan, Zona Hotelera Km 9.5
Cancun Quintana Roo , 77500 MX
Phone: (52)998-883-3621 
Fax: (55)1101-1119 Hours of Operation: 


Allgemeine Info


Reiseführer: 
Sehr gut, in gewohnter Reise Know-How Qualität. Alle empfohlenen Hotels bzw. Posadas, die wir bewohnt hatten, haben den Beschreibungen entsprochen.

Auto - Vermieter in Mexiko: Die Übergabe war problemlos, das Auto wurde uns sogar eine Stunde früher übergeben als geplant. Die Erklärung war ausreichend (gibt ja nicht zu viel zu sagen bei einem PKW) und wir hatten die ganzen 3 Wochen keinerlei Probleme mit dem Wagen.
Bei der Rückgabe am Airport war auch alles unkompliziert. Man brachte uns mit einem Kleinbus direkt vor das Flughafengebäude! (war ca. 1km von der Übergabe entfernt)


Übernachtungsmöglichkeiten: Da im Februar Hochsaison in Mexiko ist, wäre es doch von Vorteil die Unterkünfte schon von zu Hause aus vor zu buchen. Wir haben das (leider) nicht gemacht und mussten deshalb mehrere Stunden für eine Zimmersuche opfern. Es kann schon sehr mühsam sein, wenn man gerne ein Zimmer hätte und keines, unseren Wünschen entsprechend, bekommt.
Es gibt viele sehr schöne Posadas und Hotels! Man muss jedoch mit einem Preis von 75USD aufwärts, pro Nacht und Zimmer (Frühstück ist meist inkludiert) rechnen. 


Tanken: 
Unkompliziert, es gibt genug Tankstellen auf der Strecke. Visa Bezahlung möglich. 

Essen: 
Das mexikanische Essen ist (für uns) ausgezeichnet! Wir haben immer die mexikanische Küche (es würde auch Pizza und sonstige internationale Speisen geben) bevorzugt! Eher sehr scharf, immer viel zu viel, aber die Tacos und auch alles andere ist sehr empfehlenswert.
Wer sich selbst versorgen will hat sicher auch keine Schwierigkeiten. Es gibt (fast) überall Supermärkte wo man alles kaufen kann, was man von zu Hause aus, gewohnt ist.
Was unbedingt noch zu erwähnen ist: Wir hatten keinerlei gesundheitliche (Durchfall oder ähnliches) Probleme mit dem Essen, obwohl wir doch in vielen Einheimischen Lokalen waren!

 
Geld:
Geldautomaten sind in allen größeren Städten vorhanden und man kann mit Kreditkarte abheben! Euro wird eben so genommen wie US-Dollar, wobei der Kurs für Euro's wesentlich besser ist als der für US- Dollar!