32.) Langsam wird es Wohnlich im GEN!

Die Sitzbänke sind fertig, die Sitzflächen lassen sich hochklappen und bieten somit allerhand Stauraum. Die Polsterung wird mit Klettbänder vor dem verrutschen geschützt.
Der Tisch kann abgesenkt werden, wobei die Tischplatte auf den Vorsprüngen der Sitzbänke aufliegt und somit ein stabiles drittes Bett bildet (eigentlich weiß ich nicht für wen, aber schaden kann es ja nicht)


Sitzbank
 


Sitzbank umfunktioniert zum dritten Bett
 

Der Einbruchsschutz der großen Dachluke hat mir lange Kopfzerbrechen gemacht, doch jetzt ist die Lösung gefunden!
Eine Holzplatte die nach oben hin mit Eisen verstärkt ist, kann unter die Luke geschoben und dort arretiert werden. Im Normalfall ist sie nach hinten geschoben und niemanden im Weg.
 


Dachluke offen
 


Dachluke geschlossen
 

Ich konnte es einfach nicht lassen eine zweite Beleuchtung einzubauen. In der Verblendung der Dachluke befinden sich zwar Neonlampen welche nur 8W Strom verbrauchen aber schön ist das Licht nicht, also habe ich eine Stromschiene gebaut und 4 Stk. 20W Spots daran gehängt welche sich noch Dimmen lassen.
Wenn GEN am Netz hängt spielen die 80W Verbrauch Schluß endlich auch keine Rolle.
Die Lampen der Spots werden durch zusätzliche Federn am Herausfallen gehindert.
 


zweite Beleuchtung
 

Neben der Eingangstüre war noch ganz schön viel Platz über, also kommt ein Kasten hin, welcher Raum für ein Paar wichtige Dinge bietet.
 


Kasten bei Eingangtüre
 

Ein Webasto Wasser / Luftwärmetauscher der bei Motorbetrieb den Wohnraum heizt, die Temperatur wird über einen Thermostat reguliert.

Ein Schuhkasten über den der Wärmetaucher sowie die zweite Webasto (Diesel-Luftheizung, welche in einem Stauraum sitzt) die Wohnraumluft ansaugt (deshalb die Lüftungsschlitze mit Luftfilter)

Ein Tresor der mit einem Eisengestell fest mit dem Boden sowie dem Außenrahmen verbunden ist.
 

Zwei große Laden (welche verriegelt werden können) bieten Platz für Vorräte die in Transportbehälter am hin- und herrutschen gehindert werden
 

In diesem Raum finden sich Platz für Bücher, Karten und CD's. Auf der Türe werden noch Auszugsschienen montiert die ein TV-Monitor tragen

Auf der Stirnwand wird ein Monitor für die Außenüberwachung montiert.
Die oberen zwei Kästchen sind einfach nur Stauraum.
 
   
<--Zurück

zurück zur Übersicht

Weiter-->