Hongkong - Bali - Flores - Komodo - Rinca

Von der Jetztzeit in die Zukunft und weit zurück in die Vergangenheit

14.05.2010 bis 03.06.2010



Tour Flores


Stopover-Reise gebucht bei: http://www.kombireise.eu
http://www.suntrips.de
Komodo - Flores Tour
gebucht bei:
http://www.bali-komodo.com
Reiseführer Reise Know - How -  Hongkong, Macau und Kanton
MARCO POLO - Reiseführer Hongkong


Allgemeine Info

Reiseführer: Der Reiseführer von Reise Know-How war sehr gut und auch sehr brauchbar. Gerhard hat ihn vorher ausführlich gelesen und sich auch alle wichtigen Dinge angezeichnet, nur leider haben wir diesmal unseren Reiseführer in Österreich vergessen.
Am Flughafen haben wir uns aus Verlegenheit einen Marco Polo Reiseführer gekauft, der jedoch so schlecht war (alle schönen Dinge die wir im Reise Know-How gefunden haben waren natürlich nicht vorhanden!!) das wir ihn gleich in Hongkong in den Mistkübel geschmissen haben!
Der "Minireiseführer" den wir bei den Reiseunterlagen von SunTours (tatsächlicher Veranstalter den wir über "kombireisen" vermittelt bekommen haben) war um Klassen besser und ausführlicher als der MarcoPolo Reiseführer!! Er hatte obendrein auch noch den Vorteil die U-Bahnstationen genau beschrieben zu haben. Man wußte also immer bei welchen Ausgang man die U-Bahn verlassen mußte um zum gewünschten Ziel zu kommen.

Reiseveranstalter Sun Trips:  Der Reiseveranstalter ist wirklich sehr zu empfehlen! Vom Flug bis zum Transfer, von Auskünften die ich per Mail angefordert hatte, es war alles einfach perfekt! Alle Rückbestätigungen haben geklappt, man kann da wirklich nicht meckern und wie gesagt, sollten sie bei Sun Trips buchen dann brauchen sie wirklich keinerlei Bedenken haben!

Organisation der Komodo Flores Tour: Auch hier muß man sagen das trotz anfänglicher Skepsis meinerseits alles super geklappt hat!
Ich habe die Rundreise Flores-Komode-Rinca übers i-net gefunden und auch gebucht, da sie wirklich gut geklungen hat. Wir mußten 50% des Preises Vorkassa direkt nach Indonesien überweisen und haben keinerlei Voucher dafür bekommen (deshalb auch meine Skepsis).
Wir wurden jedoch pünktlich abgeholt, hatten einen super Guid der sehr nett und lustig war und einen sehr guten vorausschauenden Fahrer auf den man sich verlassen konnte.
Die Flüge von Denpasar nach Maumere und von Labuanbajo nach Denpasar wurden auch von der Argentur gebucht und haben ausgezeichnet geklappt. Wir wurden sogar beim Rückflug bis zum Einchecken begleitet und erst wie alles unter Dach und Fach war hat uns unser Reiseleiter (namens Bona) verabschiedet.
Also sollten Sie eine Rundreise auf der Homepage www.bali-komodo.com finden die Ihnen gefällt könne Sie diese bedenkenlos buchen da wirklich alles problemlos von Statten geht.

Geld:
In Hongkong haben wir Geld via Bankomat (Visa oder Maestro) behoben. Es gibt ausreichend Banken mit Bankomat, also alles kein Problem!
In Bali haben wir auch per Bankomat abgehoben, ist aber nicht immer einfach da viele dieser Dinger einfach kein Geld mehr haben und außer Betrieb sind. Es gibt auch welche wo man maximal nur 100.000 Rupien (ca. 10 EUR) abheben kann.....diese sind weniger empfehlenswert da man mit 10 EUR nicht wirklich weit kommt.
Die Möglichkeit einer Wechselstube (gibt es an jeder Ecke!!) ist natürlich auch gegeben aber VORSICHT!!!!
Zu 99,9% fällt man hier einem Wechseltrick zum Opfer und hat dann weniger als wenn man im Hotel zu einem schlechteren Kurs gewechselt hätte!!!!
Es sind meist 2 Einheimische die beim wechseln von Geld anwesen sind. Man zählt zwar nach, es stimmt, einer der beiden Wechselbetrüger zählt auch nochmals nach und im Nachzählen läßt er dann, ohne das man es merkt, einige Scheine verschwinden!
Also wenn man solche Wechselstuben nutzt dann auch nur zu zweit und auf keinen Fall das bereits nachgezählte Geld nochmals aus der Hand geben!
In Flores haben wir keinerlei Bankomat gefunden!! Es ist auch äußerst Schwierig hier zu wechseln wie wir von unserem Reiseleiter erfahren haben. Eigentlich hätten wir auf Flores noch eine Restzahlung tätigen sollen, wir hatten diese aber nur in EUR mit, also hat man uns gebeten die Restzahlung doch wieder in Bali zu leisten wenn man uns abholt da auf Flores das ganze nicht so einfach ist !

Essen: In Honkong gibt es natürlich alles, von Pizza bis Steak, von Europäischer Küche und sicher auch noch vieles mehr. Wir haben jedoch nur die Einheimischen Küche versucht (alles andere kann man ja ohnehin auch zu Hause haben!) und die Garküchen. Es war alles immer sehr gut und auch sehr preiswert. Ein Garküchenessen kostet im Schnitt 4 EUR.
In Bali gibt es natürlich auch alles was man möchte, von Deutscher Küche (Weißwürste, Eisbein und dergleichen) bis hin zur gesamt Europäischer Küche zu Pizza, Steak usw. Bali ist ja sehr touristisch deshalb auch eher teuer!
Es ist sogar hin und wieder teuerer als in Österreich, z.B eine Portion Lamm, bestehend aus 3 Lammkotelettes mit Gemüse kostet 18 EUR.
Bier hat ca. den selben Preis wie bei uns (ein Krügerl ca. 4EUR) aber sollte wer Wein mögen, dann Leute, haltet euch an!!!
Da wir Weintrinker sind war das doch schon ein Schock..... Ein Fläschen kostet im Schnitt 30 EUR!!! und wer glaubt das ist teuer sollte doch mal in die "SunSet-Bar" gehen, da kostete der billigste Wein 58 EUR!!!!
Da überlegt man sich doch ob man nicht abstinent wird ;-)))
In Flores: hier zu Lande gibt es Indonesische Küche (Preis pro Speise zwischen 1 und 2 EUR!) und Pizza, sonst hätten wir nichts gefunden! Das heißt es gibt 3x täglich REIS mit "irgendwas" ( was man sich halt aussucht, Gemüse, Huhn, eher selten Schwein) *lach*
Jaja... wirklich 3x täglich, auf Flores essen sie auch zum Frühstück Reis!!!! Die eigenwilligste Kreation die wir bekommen hatten war ein Bananenomelette (sind Bananen gebacken im Palatschinkenteig) darauf war auch noch ein Spiegelei (man schaue und staune....) und dazu gab es Tomatenreis!!
Auch die Variation von Toast (allgemein bekannt hoffe ich) gefüllt mit Marmelade und Spiegelei!!!
Nun ja, verwöhnte Gaumen haben hier wohl eher wenig Freude, aber wenn es so ist dann ist es eben so...... wir haben alles gefuttert und leben noch ;-))
Bier gibt es (ca. 3EUR für den 1/2l) Wein ist hier wohl nirgends erhältlich!

Vazit: Zeitreisen gibt es doch!
100 bis 200 Jahre in die Zukunft (Hongkong)

Sollte die Weltbevölkerung weiter so rasant ansteigen werden mit Sicherheit viele Städte bald so aussehen. 28-31 Grad, nebelig, Smok, 7 Mio. Einwohner (offiziell) auf einer Fläche von gerade mal 1.108km², fast so viel wie Österreich 8.383.784 jedoch auf  83.871 km².
Hochhäuser, Hochhäuser und noch mehr Hochhäuser mit einem Preis von unerschwinglicher Höhe. Eine Wohnung mit ca. 74m² kostet 1.437 EUR im Monat! In Hongkong gibt es die teuersten Wohnungen der Welt.  (570 Quadratmeter großes Apartment für 767.000 Hongkong-Dollar rund 66.400 EUR)!
In den Straßen wogt ein Meer von schwarzen Köpfen, Individualverkehr gibt es selten, dafür Unmengen an Bussen, Taxis und Straßenbahnen. Der Lärm der Klimaanlagen, Motoren und Stimmen ist allgegenwärtig. Unter der Erde ein gewaltiges U-Bahn Netz, Stationen und Verbindungen, Wege Kilometer Lang. Tag und Nacht Hochbetrieb, eine Stadt die niemals schläft. Gehen einmal die Lichter an so bietet sich einem ein spektakulärer Anblick. Den Spruch "Hier möchte ich nicht Tot über den Gartenzaun hängen" kann man sich hier ersparen, es gibt nämlich hier keine Gartenzäune!!
39944km weiter die "Gegenwart" - Bali
Seit der 80er Jahre ein sehr beliebtes Urlaubparadies. Subtropisches Klima, 3.331.000 Einwohner auf einer Fläche von 5634.43 km². Ca 4Mio Touristen besuchen diese Insel im Jahr!! Hotel reiht sich an Hotel, ein Restaurant neben dem anderen. Die Straßen von Kuta hoffnungslos von Mopeds und Autos verstopft. Der Strand zwar endlos lange, dafür aber mit Strandverkäufern, Sonnenliegenvermietern und Sonnenhungrigen Touris vollends überfüllt. Möglicherweise gibt es auch noch schöne Ecken auf der Insel (um diese zu finden reichte leider unsere Zeit nicht aus). Bali wie wir es sahen kann man getrost als Jesolo von Indonesien bezeichnen!
500km oder 1 1/2 Flugstunden weiter: 50 bis 500 Jahre in die Vergangenheit - Flores
Einst Kolonie von Portugal, danach von Holland, ist Flores einer der an weitestes in Osten liegendsten Inseln von Indunesien (bis Darwin in Australien sind es nur noch 3 Flugstunden).
Klima ebenfalls subtropisch, auf einer Fläche von 15.175 km² leben 1.500.000 Mio Einwohner. An Flores ging die moderne und touristische Zeit bis jetzt vorüber. Die Menschen sind ungezwungen freundlich und die Gegend ist unberührt. Es fällt einem leicht sich die kleinen Straßen mit Minimärkten von Jeans und T-Shirts (gibt es äußerst selten!) weg zu denken und somit wirklich in der Vergangenheit zu sein. In manchen Dörfern braucht man nichts "weg zu denken" hier ist die Zeit wirklich um 500 Jahre zurück gedreht.
Mehrere 100.000 Jahre zurück, vielleicht bis in die Uhrzeit . Komodo
Verläßt man den kleinen Hanfen von Labuanbajo (hier befinden sich die einzigen Anzeichen von Tourismus auf Flores, erste Hotels, kleine Lokale und Tauchbasen) so gelangt man in in das Inselparadis von Komodo und Rinca. 90 kleine und größere Inseln ragen aus dem glasklaren Meer hervor. Nur sehr wenige Schiffe kreuzen hier, die Vulkaninseln sind vom Meeresniveau bis zu den höchsten Erhebungen tief grün. Unzählige Buchten mit vorgelagerten Korallenbänken strahlen in der Sonne. Nur auf Komodo gibt es ein Fischerdorf, ansonsten sind die Inseln unbewohnt. Auf Rinc und Komoda leben seit der Urzeit die wahren Herren dieses Paradieses und dies sind die Drachen.
Und so sag noch wer "Zeitreisen gibt es nicht"............