A U S T R A L I E N
von 13.03.2016 - 10.03.2017
 

Von Hervey Bay nach Brisbane
 
28.12 - 01.01.2017 Hervey Bay -> Noosa (Gerhard)

Noosa Tourist Park (ein einziger Platz am CP war noch frei!)
Noosa war einst ein Zufluchtsort für Hippies, doch der Glanz der vergangenen Tage ist vorbei. Heute ist diese Ortschaft eine Aneinanderreihung von Villen und Wochenendhäusern für wohlhabende Brisbaner, die ihr Boot gleich vor der Haustüre im Wasser liegen haben. Wir sind mit dem Bus in die Stadt gefahren und könnten nicht sagen wodurch sich einen Station zu nächsten unterschieden hätte.
Hier verbringen wir einen sehr unspektakulären Silvester! Es freut uns nicht in die Stadt zu fahren und "wild" zu feiern, also bleiben wir in unserem GEN, trinken ein Gläschen Sekt und haben Silvester einfach verschlafen :-)
Aber jetzt geht es (hoffentlich) wieder aufwärts. Viele Aussis müssen wieder arbeiten und ins "Bergwerk" und für uns ist wieder mehr Platz! Leider dauern die Schulferien in Queensland noch bis 22.01 und in New South Wales sogar noch bis 02.02, aber ruhiger soll es jetzt auf jeden Fall wieder werden, so die Aussage der Einheimischen!
 
 
Noosa - Fluss durch die City  
 

02.01 - 12.01 Noosa -> Brisbane (Gerhard)

Wir quartieren uns in Brisbane "Newmarket Gardens Caravanpark" ein, der sehr schön und auch halbwegs ruhig ist, sprich wenig schreiende Kinder und kein Straßenlärm! Außerdem liegt er zentral und hat eine Busstation fast vorm Haus, das sich als sehr brauchbar erweist!
"Brissi", wie die Aussis die Stadt nennen, ist die 3 größte Stadt in Australien und hat natürlich alles was man sich von einer Großstadt erwartet. Wie immer mieten wir einen Kleinwagen und fahren zum Infocenter auf den South Banks. Sieht am Plan recht übersichtlich aus, doch weit gefehlt, in Brissi herrscht Chaos und Parkplätze gibt es nicht, nur Parkhäuser und die Preise lassen kein Auge trocken (1/2 Std. EUR 5,60). Wer also nur in die Stadt will soll lieber mit dem Bus fahren (haben wir dann immer gemacht).
 

Brisbane

Brisbane

Brisbane

Aber wir haben noch anders vor und dort fährt kein Bus hin!
Kurze Auflistung der Aktivitäten in Brisbane:
2 Tage Ticket für den Big Bus (Hop on hop of tour durch die Stadt)
Maritime Museum, China Town (kann man sich schenken) River Cruise, Wheel of Brisbane, Fußgängerzone usw.
 

China Town

Maritime Museum

Wheel of Brisbane

Unseren Mietwagen brauchten wir für folgende Unternehmungen:
Golfplatz "Carbrook" ist wohl der einzige Golfplatz auf der Welt wo Bullenhaie in den Wasserhindernissen herum schwimmen. Gesehen haben wir zwar keinen aber ich bin mir sicher das sie hier sind.
Ausfuge nach Surfers Paradise, und hier steppt der Bär! Das einstmals verschlafene Vorstädtchen hat sich zum Eldorado für jung, schön und reich aufgeschwungen. Wolkenkratzer, fast schon wie in Brisbane, Lokale , Geschäfte, Nightclubs, Discos reihen sich aneinander und dazwischen fluten Unmenge von Menschen. Nach einigen Stunden reicht es uns und wir fahren wieder in die "ruhige" Gegend Brisbanes.
 

Carbrook Golfplatz

Carbrook Golfplatz

Surfers Paradise

Für Kurzweile sorgt der Besuch bei der "Warner Bros Movie World". Zwar nicht so groß wie in den USA aber Bateman, Superman und einige Unterhaltsame Fahrgeschäfte sorgen für einen vergnüglichen Tag.
Es gibt noch 3 weitere Themenparks in der Gegend, doch diese überlassen wir getrost den Kindern und den ganz jung gebliebenen.
 

Movie World

Movie World

Gerhard vor "Abfahrt" :-)

Der 10.01 bedarf jedoch einer Erwähnung. Dies ist unser 25. Hochzeitstag (Silber)! Also haben wir uns ein schönes Restaurant am Eagle Pier ausgesucht um uns so richtig den Bauch voll zu schlagen. Unsere Wahl fiel auf ein Griechisches Restaurant namens "George's Paragon" und das mit dem Bauch voll schlagen haben wir geschafft (immerhin EUR 215.-)! So gut sogar, dass wir am nächsten Tag nur Salat zu uns nehmen konnten, um den armen Kadaver wieder auf die Reihe bringen zu können.
 

Eagle Pier

Eagle Pier - Grieche

Aussicht vom Lokal

Der Bierbrauerei von XXXX-Gold mussten wir natürlich auch einen Besuch abstatten (schließlich und endlich saufen wir das Zeug schon seit 12 Monaten). Eine recht ansehnliche Führung durch eine der größten Brauereien des Landes. Doch eine Kleinigkeit ist schon seltsam..... vor Beginn der Führung ist es keinem Gast gestattet in der eigenen Brauerei-Bar ein Bier zu trinken?! erst DANACH und das so viel wie man will! Ja Ja .... die Aussis halt :-)
 

<-Zurück Weiter ->

Home  Gen on Tour  unser Womo namens GEN