A U S T R A L I E N
von 13.03.2016 - 10.03.2017
 

Von Karumba nach Townsville


22.08 - 26.08 Karumba -> Undara Lava NP (Gerhard)

Auch in Karumba bleibt die Zeit nicht stehen, der Winter geht zu Ende und die Temperatur wird sehr bald rasch ansteigen. Alle Langzeit-Besucher (so ca. um die 3 Monate) bereiten sich auf die Heimreise (nach Sydney, Melbourne, Perth) vor. Wir machen den Anfang!
Nach zwei Tagen sind wir im Atherstone Table Land, wo sich die Undara Lava Lodge befindet. Wir waren schon einmal hier, doch zu unserem Erstaunen hat sich hier einiges zum Vorteil verändert. Das gesamte Lodge-Gelände wurde renoviert und vergrößert und es ist wirklich einladend ein wenig hier zu bleiben.

Wie schon vor einigen Jahren nehmen wir an der Sunset-Tour teil. Das großräumige Gelände um die Lodge darf leider nur in Begleitung von Führern erkundet werden, somit sind wir an die Touren gebunden die neben bei für ein tolles Einkommen der Lodgebetreiber führt.
Aber egal, die Tour ist empfehlenswert! Sekt, Früchte Käse bei Sonnenuntergang am Aussichtshügel (Berg kann man ja nicht dazu sagen *smile*) und danach zu einer der Lava Tubes, aus der nach Sonnenuntergang hunderte von Fledermäusen ausschwärmen (die sind zu Hause!!! nicht so wie in Mataranka)

Am 24.08 machen wir die Tour zu den Lava Tubes.
Vor hunderttausenden von Jahren sind hier einige Vulkane ausgebrochen und die zum Meer fließende Lava hinterließ beim Erkalten riesige Tunnel von denen einige die Zeit überstanden haben.
Die Tour führt durch zwei dieser gewaltigen Höhlen, ähnlich Röhren deren Einwohner heutzutage nur Fledermäuse und Wallabies (Zwergkänguru) sind.
Am nächsten Tag wandern wir einen der Bushwalks um die Lodge ab. Doris möchte am Liebsten den 18km langen Weg nehmen...... mir reichen aber schon die 4km des kurzen Weges!
 

Undara - Sunsettour

Sunsettour - arme Fledermaus :-(

Undara - Lava Tubes
 

 27.08 - 17.08 Undara Lava NP -> Townsville (Gerhard)

Als wir Undara verlassen fahren wir noch zum "Kalkani Crater". Dies ist einer der ehemaligen Vulkane der diese Umgebung schuf. Wir erklimmen den Krater (nur ein Spaziergang) und was soll ich sagen, tolle Aussicht, aber Krater bleibt halt doch nur Krater.
Am Nachmittag sind wir in Townsville.

Wir beziehen Quartier in Rowes Bay Caravanpark. Ein netter Platz der nur von der Strasse vom menschenleeren Strand getrennt ist. Townsville ist uns von Anfang an sympathisch. Townsville ist die Hauptstadt von Nord-Queensland und diesem kann man getrost zustimmen. Hier gibt es alles, von tollen Restaurants, Museen, schönen und nicht so tollen Golfplätzen bis zum Hausberg und umliegender Inseln. Und genauso halten wir es hier. Wie immer besorgen wir uns einen Mietwagen und erkunden 3 Wochen lange die Stadt samt näherer und weiterer Umgebung.
Besonderer Erwähnung dieser 3 Wochen ist der Rowes Bay Golfcurse, ein wirklich schöner und günstiger Platz (18 Loch + Car= EUR 56.-)
Doris Lieblingsgeschäft namens "Spotlight", ein riesengroßer Laden für Strick und Schneidereiartikel. Wir waren so oft dort, dass ich schon die Angst hatte, das die Angestellten einen bevorstehenden Überfall vermuten :-)
Das "Longboard Bar und Restaurant" am "the strand" mit tollem Blick aufs Meer und die Insel Magnetic  Island.
Und einigen Fishing-Spots (leider muss ich gestehen, außer ein paar giftigen Kugelfischen und ein paar kleinen Fischchen, keinen besonderen Erfolg aufweisen zu können).
Dem Hausberg mit tollen Ausblick auf die Stadt sowie Buchten und Hinterland.
Das Marine Museum, das trotz seiner Einfachheit doch einen gewissen bemühten Charme ausstrahlt.
Einen Reinfall gibt es immer, und das war hier das viel gelobte Aquarium (kann man sich schenken!!)
Bei einer unserer Erkundungstouren ins Umland kommen wir nach Rollingstone und dort ist der absolute Beachfront, 5 Sterne, BIG4 Caravanpark. Hier steht man wirklich direkt am Meer und der Platz ist vom Besten, mit Bar und allem drum herum. Also buchen wir eine Woche absoluten Strandurlaub.
 

Aussicht vom Hausberg

The Strand

Longboard

Marine Museum

Aquarium

Aquarium

 18.09 - 24.09 Townsville -> Rollingstone (Doris)

Über Rollingstone und Strandurlaub kann man ja wohl wenig berichten :-)
Wir haben ein Pärchen, das wir in Karumba kennengelernt haben, getroffen und mit ihnen 2 nette Nachmittage bzw. Abende verbracht.
Die restlichen Tage vergingen mit fischen (erfolglos!), Strandspaziergänge, Pool liegen, faulenzen, lesen, stricken, kochen, putzen, fernsehen.....
Was soll man sonst machen?!
Nächste Woche haben wir uns wieder für eine Woche in Townsville eingemietet :-)
Nicht das uns nichts anderes einfallen würde...... wir müssen aber in der Nähe einer größeren Stadt bleiben damit wir erreichbar sind und eine Post in der Nähe haben, denn wir müssen warten...... warten auf was??
Ja... wir sind daran unseren Aufenthalt in Australien bis März 2017 zu verlängern :-)
Ob es klappt oder nicht erfahren wir in den nächsten 1 - 2 Wochen, deshalb unsere derzeitige Stagnation im "unterwegs sein" !!
 

Absolut Beachfron :-)

Strandspaziergang

unsere täglichen Besucher
<-Zurück Weiter ->

Home  Gen on Tour  unser Womo namens GEN