A U S T R A L I E N
von 13.03.2016 - 10.03.2017
 

Von der Zebra Rock Mine nach Dundee Beach


11.07 - 14.07 Kununurra -> Zebra Rock Mine (Lake Argyle Wetland) (Gerhard)

Wir verlassen Kununurra und somit Westaustralien und kommen in das Northern Territory, womit die Uhren um 1,5 Stunden noch vor gestellt werden (wirklich kein Schaden denn in Kananurra wurde es schon um 17:00 finster!) Zur Zebra Mine sind es nur 67km und davon 10km off road und wir stehen wieder einmal in einem Bush Camp, aber es ist recht nett hier. Es gibt zwar keinen Strom, zum essen nur "fish and chips" (wenn man das will *smile*) in Papier eingewickelt, aber dafür eine wirklich schöne Sunset Bootstour in den Wetlands des Lake Argyle mit Sekt und Bier (die billigste [100$pP] und schönste Tour!). An den Ufern liegen jede Menge Krokos herum und im Wasser schwimmen Welse, also muss eine Fischtour her. Die gibt es aber erst am 14.07, also müssen wir um einen Tag verlängern.
 

Zebra Rock Mine "Sunset Tour"

Zebra Rock Mine "Sunset Tour"

Zebra Rock Mine "Sunset Tour"

Die Angeltour ist ein voller Erfolg! Mit mir sind noch drei weitere Fischer im Boot und so fangen wir in 5 Stunden 24 Welse, zwischen 40 und 60cm, alles was kleiner ist kommt zurück ins Wasser. Eigentlich denke ich mir das Max (der Bootsführer) die Fische für sich bzw. zur Verköstigung der Campbesucher (wie gesagt es gibt nur Fisch und Chips) einbehalten wird, doch wiedererwarten teilt er den Fang auf alle Beteiligten auf und so bekommen wir ca. 2kg feinstes Welsfilet!
Am nächsten morgen nehmen wir noch an der Mienentour teil, was wir uns eigentlich schenken hätten können. Zu besichtigen ist eigentlich nur eine große Grube die mit schwerem Gerät ausgehoben wurde. Der angebliche Schatz sind die "Zebra gemusterten" Felsen auf die die Besitzerin  sehr stolz ist. Eigentlich haben wir uns das ganze ja so ähnlich vorgestellt..... aber ein wenig enttäuscht sind wir dennoch, da alles andere hier doch recht nett war!
Nach der Tour machen wir uns auf den Weg Richtung Kathrine.......

 

Fischerglück :-)

Zebra Rock Mine

Zebra Rock Mine - Ausstellung
 

15.07 - 27.07
Zebra Rock Mine -> Katherine -> Crab Clow Resort -> Dundee Beach
(Gerhard)

Wir übernachten 1x auf einem 24Std. Platz an der A1 und sind am nächsten Tag in Katherine. Eigentlich wollten wir ein oder zwei Tage in Katherine bleiben aber hier scheint alles ausgebucht zu sein also landen wir auf einem Caravanpark außerhalb der Stadt der nicht viel zu bieten hat. Wir erledigen die letzten Einkäufe, vor allem Alkohol (die Alkoholgesetze in NT sind nur sehr schwer zu verstehen und so braucht das schon einige Zeit und einige Schnapsläden um seine Vorräte für die nächsten 3-4 Wochen auf zu stocken..... Kurz zur Info: 2l Wein pro Person am Tag / 1x Box Bier p.P. am Tag / 1 Fl. Schnaps p.P am Tag)
Danach begeben wir uns, in guter Hoffnung für 3 -4 Wochen zu bleiben, zum Crab Clow Resort.......

Wir fahren die Strecke Katherine nach Crab Clow durch und kommen am späten Nachmittag an. Es sieht sehr karibisch hier aus und wir beschließen fürs erste 8 Nächte zu buchen. Doch leider (oder Gott sein Dank) nein.... es sind nur 5 Nächte frei da das Resort über das Wochenende vollkommen ausgebucht ist. Also nehmen wir die 5 Nächte, wir werden danach schon sehen.
Crab Clow ist ein schöner Ort, er hat nur zwei Nachteile, der eine ist, dass es nur einen sehr kleinen Strand gibt, da die Anlage rundherum von Mangroven begrenz wird. Wobei wir schon beim zweiten Nachteil sind....... alle beißlustigen, blutsaugenden und stechenden Insekten des Kontinents scheinen beschlossen zu haben den Gästen dieses Resorts den Aufenthalt zu vermiesen :-(
Nach 5 Nächten ziehen wir Blut leer, dafür aber mit unzähligen fürchterlich juckenden Andenken weiter!

Am 22.07 erreichen wir nach ca. 60km das nächst Ziel "Dundee Beach" und hier sollte es, laut Mike und Norma (die beiden die wir am Eighty Mile Beach kennen gelernt haben) ja genau so schön sein wie am 80 Mile Beach.
Leider auch dies stimmt nicht :-( Der Caravanpark taugt nichts, der Strand wird von riesigen Felsen eingegrenzt (geht zwar zum fischen ist aber nicht so toll wie beschrieben!) und noch dazu wird eine riesige Bootsrampe gebaut was einem das länger Bleiben ganz schön vermiest...... Baulärm und aufgewühltes Meer!
Also auch hier werden wir nicht alt......
Unser Vorhaben, in dieser Gegend 3-4 Wochen zu bleiben, hat sich erübrigt und wir verlassen am 28.07 den Caravanpark und fahren weiter nach Darwin.
 

Crab Clow Resort

Crab Clow Resort

Dundee Beach

Ein "Golden Trevally", von Gerhard gefangen am Dundee Beach :-)

 

<-Zurück Weiter ->

Home  Gen on Tour  unser Womo namens GEN