A U S T R A L I E N
von 26.10.2015 - 27.12.2015
 


Von Berri nach Kingston on Murray, über Burra in Richtung Coober Pedy


05.12 - 12.12 Berri -> ca. 200km vor Coober Pedy (Doris)

Auf Grund der extremen Temperaturen (Tag über 40 Grad, Nacht nicht unter 35 Grad) haben wir unseren Aufenthalt am Camping in Berri bis 09.12 verlängert! Bei dieser Hitze sollte man sich ja wirklich nicht viel bewegen und das Pool am Camping ist da genau das richtige :-)
Außer Fischen, Schwimmen, hin und wieder in die Stadt gehen und faul am Pool liegen war nichts..........
Am 09.12 verlassen wir Berri und es geht in Richtung Kingston on Murray River zu einer Bootstour am 10.12 um 09:30..... welch frühe Zeit!! :-).
Die Nacht verbringen wir ca. 15km entfernt von Kingston on Murray am Lake Bonney. Dieser ist ca. 5 Schritte vom See entfernt, also Angel rein und..... nööööö..... nix Fisch :-) Aber es war total schön und entspannend!
Am nächsten Morgen musste ich mir echt den Wecker stellen damit wir unsere Bootstour nicht verpassen. ECHT SCHLIMM *smile*, aber notwendig :-)
Um 09:30 waren wir pünktlich am Anlegeplatz und Carl mit seinem Boot "Loch Luna Cruises" erwartete uns schon!
Also wenn ihr dort in der Nähe seid solltet ihr die Tour unbedingt machen!! Carl ist ein total netter Kerl der wunderbar Englisch spricht, nämlich so das man es auch verstehen kann!! Er unterhält uns mit vielen lustigen Geschichten, some jokes und natürlich auch mit fundierten "Weisheiten" über die Gegend!
Die Tour ist total relaxed, die Gegend wunderschön, man kann Vögle beobachten und es ist einfach "stressless" !! 

Pool am Camping in Berri

entspannter Campground

Loch Luna Cruises

Um 12:30 endete unsere Tour und wir fahren weiter in Richtung Port Augusta. Kurz vor Burra machen wir jedoch halt auf einem kostenlosen Campground... 150km zu fahren sind genug für heute!
Am nächsten Tag geht es weiter und wir machen in Burra halt, dort gibt es eine alte Kupfermiene die wir besichtigen möchten.
Nun ja, der Eintritt kostet 60$ und wert ist es das SICHER nicht! Irgendwie haben es die Aussis nicht drauf alte Dinge "liebevoll" zu präsentieren. Die Besichtigung besteht aus 2 Museums wobei keines wirklich was hergibt und einen Haufen alter Gebäude, wobei man fast keines innen besichtigen kann sondern nur drum herum gehen kann..... also Kategorie "auslassen und Geld sparen" :-)
Nach 3 Stunden Besichtigungstour bzw. "suchen nach Dingen die interessant oder schön sind" (leider OHNE Erfolg) fahren wir weiter....... unser nächstes Ziel ist Coober Pedy!!!
2x übernachten wir im "irgendwo vom nirgendwo" und morgen werden wir in Coober Pedy (Coober Pedy ist übrigens in der Sprache der Aborigines und heißt zu Deutsch "Weißer Mann im Loch" :-)) ankommen!!
Mal sehen was die Opalstadt zu bieten hat!
 


Kupfermine in Burra


Kupfermine in Burra

Schlafplatz im "irgendwo im nirgendwo"
 
<-Zurück Weiter ->

Home  Gen on Tour  unser Womo namens GEN